Ich habe mich im Rahmen meiner eigenen Selbstfindung lange mit meinen Werten, auch im beruflichen Kontext, auseinandergesetzt. Werte wirken immer und wir haben davon viele, die je nach Situation und Lebensbereich eine unterschiedliche Gewichtung erfahren. Für mein unternehmerisches Handeln sind die folgenden meine zehn wichtigsten Werte, die sich aus meiner Sicht gegenseitig bedingen:

Wahrhaftigkeit: Wer wahrhaftig ist, lebt ein Leben in Integrität, in absoluter Wahrheit mit sich selbst, seinem inneren Wesenskern. Wahrhaftig zu sein bedeutet, immer – in jeder Situation – die eigene Wahrheit zu leben, auch wenn das heißt, von anderen nicht anerkannt zu werden.

Wahrhaftigkeit
(Potenzial)Entfaltung
Selbstbestimmung/Selbstermächtigung
Spiritualität
Liebe
Freiheit
Integration von Polarität (wie Männlich/Weiblich, Licht/Schatten)
Ganzheitlichkeit (wie Körper, Geist & Seele)
Achtsamkeit
Ehrlichkeit

Daraus entwickelten sich für mich folgende Leitsätze, die ich meiner Arbeit als Coach und Trainer zugrunde lege:

Achtsamkeit: Achtsam zu sein heißt, sich dessen bewusst zu sein, was gerade jetzt innen und außen passiert und dieses gelassen und ohne emotional in Aufruhr zu geraten zu betrachten. Eine andere treffende Bezeichnung wäre auch emotionale Reife.

Selbstermächtigung: Der Mensch erkennt, dass er ein machtvolles Wesen ist und nimmt diese Macht (eigene Stärke) vollständig an. Er kann dann trotz Zweifel und Ängsten seinen Weg gehen und seiner Bestimmung und seinem Ruf folgen. Es geht also um die Fähigkeit für ein selbstständiges und selbstbestimmtes Handeln.

Respekt und Achtsamkeit. Ich begegne den Menschen auf Augenhöhe, achtsam und mit Respekt.

Ehrlichkeit. Gleichzeitig äußere ich meine Wahrnehmung herzlich, aber direkt.

Jeder hat seine eigene Wahrheit. Ich gebe gerne mein Wissen und mein Bild von der Welt als Impulse weiter und animiere den Klienten dazu, seine eigene Wahrheit zu entwickeln.

Alles hat seinen eigenen Rhythmus. Der Klient wird dort abgeholt, wo er aktuell steht. Der Prozess wird an seine individuellen Bedürfnisse in Bezug auf Inhalt, Methoden und Tempo angepasst.

Selbstermächtigung. Ich gebe ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘. Der Klient wird darin gestärkt, seine Fähigkeiten zur Selbstbestimmung und Selbstveränderung zu erkennen. Er lernt, selbstermächtigt seinen Lebensweg zu gehen.

Vertrauen. Für einen erfolgreichen Veränderungs­prozess ist es notwendig, ehrlich sein zu können. Die Basis dafür bildet Vertrauen. Alles, was zutage gefördert wird, bleibt vertraulich.

Wertfrei. Da ich davon ausgehe, dass jeder Mensch seine hellen und dunklen Seiten hat, steht es mir nicht zu, einen anderen Menschen zu beurteilen. Aus diesem Grund achte ich auf größtmögliche Offenheit. Dies sollte jedem die Chance bieten, auch die unangenehmsten Dinge offen ansprechen zu können.